17.-18.05 Gostorf

Am 17-18.05 machten wir uns auf den Weg zum Voltigierturnier in Gostorf. Am Vormittag gingen die drei A Einzel an den Start, mit Anne Bruhn an der Longe, nachdem sie am 15.05 ihr Longierabzeichen absolviert hatte! :) Am Nachmittag ging es dann weiter mit den großen Einzelturnern, die sich im Mittelfeld platzieren konnten. Nach einer langen und lustigen Nacht ging es dann am morgen weiter mit den Prüfungen der Gruppen! Hier ging unser Juniorteam das erste Mal an den Start und holte sich nach einer soliden Pflicht und einer guten Kür den Sieg! Wir trainiern munter weiter, denn besser geht immer :) und freuen uns schon aufs nächste Turnier! Eure Voltis

Herzlichen Glückwunsch unserer Anni!!!

Sie absolvierte am 15.Mai erfolgreich ihre Prüfung zum Longierabzeichen IV !!!!! Es fiel sogar der Ausdruck: perfekt! Mit welcher Ruhe, Selbstsicherheit und wirklich enormem Pferdeverstand sie an diese Prüfung ging mit einem ihr völlig fremden Pferd (und dieses besser longierte als die Besitzerin selbst......). Wir alle haben uns für Anni riesig gefreut! Alles Daumendrücken hat geholfen und schon am 17.Mai durfte sie unsere 3 A-Einzel auf dem Turnier vorstellen uuuuund: Anni bekam sogar eine höhere Pferdenote als Frieda.....das lässt irre hoffen! 

 

Anni ist die Beste!!!!

Tagebuch unserer FFZ 2014 in Oberhof

Freitag,18.4.2014

Ich möchte mich bei allen Eltern für ihr mir entgegengebrachtes Vertrauen bedanken- Danke, dass Ihr mir Eu`re Mädels anvertraut habt!!!

Danke Mädels für diese schöööööööne Zeit! Wir sind ein tolles Team und unsere Zukunftspläne werden uns noch besser machen!!! Eu`re Frieda und Fips

 

Donnerstag, 17.4.2014

Unsere Küchenfee "Juli Ane" zaubert den schmackhaftesten Milchreis...

Unsere Eltern sind da! Unsere Abschiedsvorstellung war grandios!!! Tschüß Wattvoltigieren, tschüß GesprächsStein! Unseren "Lagersong" nehmen wir im Ohr mit nach Hause!  

 

Mittwoch,16.4.2014

Heute morgen geht`s gleich ein bisserl zur Sache! Galopp, Kür, Pflicht- gemüüüütliches Mittagessen und dann ab zum Strand- Ebbe und what?- Wattvoltigieren!!!und "unsere" Jungs- Kraft ihrer Marmeladenschnitte- stürmen ins Meer! Unsere Jung`s zaubern ein herrliches Abendmahl: Bratkartoffeln und Jägerschnitzel schmeckten uns noch nie so gut... danach fallen wir müde in unsere Betten! Morgen heißt es Abschied nehmen- von Oberhof, vom Meer, von den Ferien ohne Eltern, von unserem GesprächsStein, vom goldgelben Stroh in Clausi`s Box und und und.....

 

Dienstag,15.4.2014

Hoher Besuch in unserer FFZ: Die Bunte, Una und Angela- nach all dem  herrlichen "Stress" von Pflicht und Kürstyling bis zum Abend dann gemütliches grillen und plauschen und in die Zukunft träumen... Wir alle sind uns einig: Wir wollen nicht nach Hause!-liebe Eltern, lasst uns noch eine Woche länger hier!!

 

Montag, 14.4.2014

Nun ist es passiert: Auch der letzte Voltigierer ist zum Helene Fischer Fan mutiert!!! Aber schön der Reihe nach...
Der Weckruf erschallte, die ersten Nasen wurden in den Wind gesteckt und spürten den Regen Egal, wir setzten uns zum Frühsport in Trab- es ging im Laufschritt in Richtung Meer und Strand- und wer unsere Trainerin kennt, weiß, dass es nie wirklich gemütlich wird... laufen, Hockstrecksprünge, koordinative, ausdauernde  sowie Überwindungs- (Mut!!!) und Kraft"geschichten" lösten sich einander ab!
Das Frühstück mundete uns hervorragend und gab uns Energie für die folgenden Trainingseinheiten auf dem Pferd.
Gegen Trainingsende erhielten wir Besuch von einem Human-Heilpraktiker, der Frieda eine neuartige und von ihm mitentwickelte Behandlungsmethode vorstellen und gern am Pferd ausprobieren wollte. Ganz besonders soll diese bei den verschiedensten Verspannungen, Problemen und Erkrankungen im Muskel-, Stoffwechsel-und Knochenbereich Anwendung und Erfolg bringen....nicht nur an Clausi wurde getestet, auch wir selber durften diese Methoden anhand des "VibCoach" ausprobieren und waren überrascht, welche Wirkungen wir verspürten! Gleichzeitig stellten wir mal unser "Sorgenkind" Erik dem Heilpraktiker vor, Erik klagt wohl schon längere Zeit über Beschwerden im Lendenwirbelbereich- nun ist er wieder schmerzfrei und Frieda legte ihm (bunte!!!) Tapes an!
Wir stürzten an`s Mittagsbuffet, stärkten uns ausgiebig und in der Freizeit hielt unser Holzpferd allen Anstürmen stand. Nach einer weiteren Trainingszeit graste Clausi gemütlich, wir arbeiteten wieder am Holzpferd und während wir, auf unserem "GesprächsStein" sitzend, über Wichtiges und Unwichtiges plauderten, verging der Nachmittag wie im Fluge.
Die Zimmerkontrolle stand an... es war beeindruckend: Während Zimmer 1 mit erneuten 4Punkten(von 10 möglichen) zufrieden war, gaben die Zimmer 2 und 3 richtig Gas!!!- frei nach dem Motto: Nie wieder nur 5 bzw. 7einhalb Punkte!!! Ich kam nicht umhin, beiden Zimmern die Höchstnote zu geben..Wunder geschehen eben doch noch!-und die Zimmer 4 und 5 sicherten sich auch heute ihre Höchstnote - JungsZimmer halt!!!
Eine herrliche AbendmahlTafel erwartete uns- nach einem gemeinsamen Tischgebet wurde geschmaust und genossen! Eine Idee beschäftigte uns an diesem Tage noch und sie wird in die Tat umgesetzt: Am Donnerstag laden wir zum offenen Training nach Oberhof  an den Pferdestall ein, Beginn ist 17Uhr! Wir haben sportliches und belustigendes geplant!!! Lasst euch alle überraschen und auch Helene wird zum Zuge kommen
Wir wollen jetzt noch einmal nach unserem Clausi schauen, das Holzpferd strapazieren und dann ab in die Betten! Schlaft ihr auch alle gut und dann lesen wir uns morgen wieder!!! Tschüß und gut`s Nächtle!
 
Sonntag 13.April
Unser 2.Tag im Trainingslager begann mit dem frühen Weckruf um 7:30Uhr...gääähn!
Aber dann waren die Inliner doch rasch untergeschnallt und der Rest schwang sich auf`s Fahrrad- ab zum morgendlichen Sport auf Rollen und Reifen an`s Meer! Fips, unser Begleithund, ließ sich wie Graf Koks im Fahrradkörbchen chauffieren und wir rollten in Wohlenberg ein- Lucy, auf ihren Inlinern gleitend, las wohl schon von weitem den Speisenangebot`s- Aufsteller "Für unsere Kleinen..."  an der Gaststätte und "umschlang" diesen stürmisch und mit inniger Umarmung- kurz gesagt: Lucy fand die Bremse nicht und ließ sich derer Art stoppen...
Am Meer angekommen sahen wir EBBE- hurra"!! Wir verlagern heute unser Training mit Clausi an den Strand- frei nach dem Motto: wath? Wattvoltigieren!!!
Nach einem ausgiebigen Frühstück und der obligatorischen "zählerei" 1-2-3 machten wir uns mit Clausi auf den Weg an`s Meer... es war einfach genial: Sonne, Sand und ...Watt (auch Meer, aber das war weiter hinten)! Wir voltigierten drauf los, Clausi ging auf diesem federnden Boden fantastisch und wir hatten viele Zuschauer-Familien, die mit ihren Kindern staunten und filmten.
Vor unserem Mittagessen fand der erste Zimmerwettbewerb statt.... puuh, einigen schmeckten die erhaltenen Punkte trotz versuchter "Bestechung" (BonbonTeller mit dem Hinweis: "Für die Zimmerkontrolle"!- netter Versuch) gar nicht- dafür das Mittagessen umso mehr!
In unserem NachmittagsFreizeitprogramm stand der Geländelauf auf dem Plan: 2 Teams wurden ausgelost und ab ging die Jagd...
Mit Fußball vertrieben wir uns die Zeit, ackerten auf dem Holzpferd und zack war es Zeit für`s Abendbrot.
22Uhr ging es zur Nachtwanderung- der Vollmond machte den "Erschreckern" leider einen dicken Strich durch die Rechnung- einzig Floh schrie wie am Spieß...
Gut`s Nächtle wünschen wir allen daheimgebliebenen- wir liegen jetzt in unseren Betten und freuen uns schon auf morgen!
 
Sa, 12.April
14Uhr: Wir sind alle angekommen- unser Trainingslager kann beginnen! Clausi bezog seine Box, die schönste Box im Stall Oberhof- mit großem Sonnenfenster,ohne Terasse,weil wir ja doch viel draussen sind ;-) !!
Als alle Essensvorräte in unserer großen Küche verstaut waren, hielt uns nix mehr und wir rannten zum Holzpferd- erst mal turnen, turnen, turnen!
Wir teilten uns in 3 gemischte Trainingsgruppen zu je 4Voltigierer ein, "Juli Ane" durfte unseren Clausi longieren und Frieda saß wieder "auf der Stange" und "meckerte", so, wie wir sie kennen...
Alle 3 Mixteam`s voltigierten in Schritt,Trab und Galopp, in unterschiedlichen Pflichtübungen und Pflichtteilen! Clausi ging genial an der Longe, Stehen macht uns jetzt Spaaaaaß- hätte uns das nicht ml jemand früher sagen können???
Nach dem Pferdetraining gingen wir in unsere Unterkünfte und bereiteten gemeinsam unser
"chaotisches Abendbrot -Buffett am runden Tisch" vor- von allem was und reichlich!!! Wenn unsere Eltern es erlauben würden, könnten wir bei all dem Vorrat locker 1Woche länger bleiben... es ging lustig und hoch her zu, jeder hatte Hunger, jeder hatte zu erzählen und alle "eingeweihten", also die, die was vom 1-2-3!!! wussten, rutschten irgendwie wie "auf dem Sprung" auf ihren Stühlen herum... Floh sogar in FußHockstellung;-)!!
Nebenbei wurde ein Sonntagsplan erstellt- nach einigem feilschen wie auf dem türkischen Basar konnten wir Frieda davon überzeugen, dass der Weckruf erst 7:30Uhr erfolgen sollte...
Und dann rief Frieda: 1-2-3!!!! und alle stürzten so weit wie möglich weg vom Tisch....denn der, der am nächsten dran bliebe, muß den Küchendienst übernehmen- es war wie ein Herdentrieb,auch die, die NICHT wussten, was kommt, stürzten hinterher! "Juli Ane" war die Ruhe in Person!!-und war unsere Samstag-Küchenfee! sie durfte alles in den Spüler räumen und wir alle zum Holzpferd. Als wir wiederkamen, war das KüchenChaos perfekt: Schaumparty!! Jemand warf ein kleines,blaues Küchenläppchen hinein- wohl in der Hoffnung, dass dieses Läppchen Wunder vollbringt-aber er schaffte es NICHT! Mit 3 großen Badetüchern war dann aber alles wieder gerettet und wir gingen in unsere Betten, denn morgen ist ein neuer Tag!!!
So, all Ihr lieben daheimgebliebenen- morgen berichten wir für euch wieder über aktuelle Ereignisse von hier aus unserem Trainingslager in Oberhof! LG von uns und Clausi!

Weitere Fotos findet ihr in der Galerie

Feuerwerk der Turnkunst

16.Januar 2014

Wir waren beim Feuerwerk der Turnkunst in der Rostocker StadtHalle!! Es war von Beginn an bis zum Ende ein wahres Feuerwerk- und noch besser als das TurnkunstFest in 2013!

Akrobatik, Turnen.... rasant, ideenreich, funkensprühend, atemberaubend und lustig- vorallem die "RaubtierNummer"!!!

Herzlichen Dank allen Eltern, die uns den Besuch dieser tollen Veranstaltung auch in diesem Jahr ermöglichten!!!

Lergang "de Luxe" mit Gero Meyer

Hof Bohm, 15.11.2013
Voltigierlehrgang mit Gero Meyer de Luxe
Das Wintertraining und die Saison 2014 stehen vor der Tür - Gelegenheit für die Umsetzung neuer Ideen, Inspirationen, Musiken und höchste Zeit für Telefonate nach Schweden zur Klärung wichtiger Details eines 3-Tage-Lehrganges mit Gero Meyer!
Endlich war es soweit! Gero Meyer, Finnlands Nationaltrainer, landete am 15.November auf dem Lübecker Airport. Weiter ging es im "Volti-Taxi" nach Rostock zu uns in die Turnhalle. In schweißtreibender Manier wurden Verbesserungen der Fitness, Athletik, Grundlagentechniken, Schnell- und Sprungkraft, Koordination  und Ausdruck erarbeitet und mit Engagement und Coolness Schwerpunkte für die nächste Saison gesetzt - doch wir wollten mehr!
Einer der Samstag- und Sonntag-Highlights war der luxuriöse Umstand, auf drei hervorragenden Voltigierpferden trainieren zu können: Dank Andrea aus Bernau konnten wir zusätzlich ihre Voltigierpferde Karas und Longinus für unser Training nutzen. Aufsprünge, Flanken und Scheren gelangen auf Ersterem, der Galopp von Longinus unterstützte uns bei taktreinen Mühlen, dem Stehen, der Fahne und auf unserem Claudius konnten wir neue Kürelemente, Übergänge u.v.m. ausprobieren und verfeinern. Während der Trainingseinheiten auf den Pferden ging es auch immer wieder zu den Kraft-, Koordinations- und Laufstationen; Voltigier- und Showeinlagen a`la Gero Meyer zur Auflockerung inklusive!Am späten Sonntagnachmittag waren 3 anstrengende, intensive aber auch herrliche Tage vorbei. Es hieß Abschied nehmen und guten Heimflug nach Schweden wünschen. Doch wir haben nur „auf Wiedersehen“ gesagt!- ein solches ist schon fest eingeplant.....
Allen, die uns die Durchführung des Lehrganges ermöglichten, danken wir herzlichst: Ingo Wendland, der sich stets um das Wohl und Wehe unseres "Claudius" sorgt,allen Pferdebesitzern und Reitbeteiligungen vom RV Hof Bohm für ihr großes Entgegenkommen bei den Hallenzeiten, Andrea aus Bernau für ihre zur Verfügung gestellten Voltigierpferde und ein ganz besonders großes Dankeschön sagen wir unseren Eltern für deren Unterstützung!
Die Voltigierer vom Hof Bohm e.V. mit Ines Rudolph

UNSERE TERMINE 2014

 

Wir bieten Showauftritte mit und ohne Pferd an!!!

12.-17.4. Oberhof

Das Tagebuch findet Ihr unter der Rubrik "Aktuelles"

 

 

30.8.        Horst

06.-07.09. Güstrow

18.-21.9. DJM Münchehofe

3.-5. 10.  Redefin

11.10. Hof Bohm

Ines Rudolph

-Akupunktur

-Laserbehandlung

-Magnetfeldtherapie

-Ausbildung von    

 Voltigierpferden

 

Unsere Sponsoren: